cropped-Craftknights-logo-2.png

Ist Schmuck aus Resin wasserdicht? – Wir haben es getestet!

Table of Contents

Affiliate Disclaimer: Craftknights.com is a participant in the Amazon Services LLC Associates Program, an affiliate advertising program designed to provide a means for sites to earn advertising fees by advertising and linking to Amazon.com. Craftknights.com also participates in affiliate programs with CJ, ShareASale, and other sites. Craftknights.com is compensated for referring traffic and business to these companies.

Schmuck aus Resin wird in den letzten Jahren immer beliebter, vor allem auf Etsy. Als ich anfing, mit Kunstharz zu arbeiten, war Resin noch nicht so bekannt wie heute und ich musste vieles selber heraus finden. Unter anderem auch ob Resin wasserfest ist oder nicht. Also habe ich einige Tests durchgeführt und in diesem Artikel meine Ergebnisse mit Ihnen teilen.

Kunstharzschmuck ist wasserdicht, wenn er nur aus Kunstharz hergestellt wird. Wenn der Kunstharzschmuck jedoch Holz- oder Metallteile enthält, sind diese Teile nicht wasserdicht und sollten nicht über längere Zeiträume hinweg dem Wasser ausgesetzt werden. Holz kann beschädigt werden und Metall kann schneller anlaufen.

Im Allgemeinen wird empfohlen, vor dem Duschen oder Baden den Schmuck aus Resin oder überhaupt alle Schmuckstücke abzulegen. Dadurch wird die Langlebigkeit des Schmucks im Allgemeinen drastisch erhöht.

Harz ist wasserdicht, wie ich in einem Experiment hier bereits bewiesen habe. Meine Tests, in denen ich zeige, wie wasserfest die verschiedenen Harzarten wirklich sind, können Sie hier nachlesen.

Es gibt jedoch einige Dinge, die bei Schmuck aus Kunstharz beachtet werden müssen. Denn auch wenn manche Schmuckstücke aus Kunstharz wasserdicht sind, gibt es andere Arten von Kunstharzschmuck, die es nicht sind.

Ich werde in diesem Artikel genau erklären, welche Art von Kunstharzschmuck dem Wasser ausgesetzt werden kann und welche nicht.

Ist Schmuck aus Harz wasserdicht?

Es gibt viele verschiedene Arten von Kunstharz, die alle für die Herstellung von Kunstharzschmuck verwendet werden.

Wenn Sie nicht genau wissen, was Harz ist, sollten Sie diesen Artikel lesen, in dem ich genauer erkläre, was Resin ist und welche Arten von Harzen es gibt.

Es gibt Kunstharz, das wegen seiner einfachen Handhabung am häufigsten für die Herstellung von Kunstharzschmuck verwendet wird.

Es gibt Tiefgießharze, die speziell für das Gießen von sehr dicken Harzstücken hergestellt werden. Diese werden in der Regel zur Herstellung von Fakewasser für Dioramen oder zur Herstellung von Flusstischen verwendet. Aber auch Tiefgießharz Harz wird manchmal für die Herstellung von Schmuckstücken verwendet.

Es gibt auchUV-Harz, das häufig für Schmuck aus bemaltem Harz verwendet wird, aber auch für die Herstellung von normalem Harzschmuck.

Ich habe jedes einzelne dieser Harze persönlich getestet, und sie sind alle wasserdicht, selbst wenn sie mehrere Stunden lang direkt mit Wasser in Berührung kommen.

Alles darüber können Sie hier nachlesen.

Das Resin in Kunstharzschmuck ist hier also nicht das Problem. Es sind eigentlich die anderen Materialien, die für die Herstellung von Harzschmuck verwendet werden.

Materialien wie Metall oder Holz, die häufig in Kunstharzschmuck verarbeitet werden, überstehen den Kontakt mit Wasser nicht so gut wie Kunstharz.

Wenn die Holzteile Ihres Harzschmucks vollständig vom Harz bedeckt sind, brauchen Sie sich keine Sorgen zu machen, da nur der direkte Kontakt mit Wasser dem Holz schaden könnte.

Aber wenn die Holzteile blank liegen, werden sie den Kontakt mit Wasser nicht lange überleben.

Holz in Kunstharz-Schmuckstücken wird oft nur mit einem einfachen Lack versiegelt, der das Holz vor ein paar Wassertropfen schützt, aber nicht mehr.

Metall kann einen gewissen Kontakt mit Wasser problemlos überstehen, läuft aber schneller an.

Die angelaufenen Bereiche auf Metal sind Korrosionsschichten, die nach einiger Zeit auf den meisten Metallen auftreten, wenn sie zu viel Kontakt mit Wasser hatten.

Es kann aber auch nach sehr langer Zeit des Tragens des Metalls durch natürliche Korrosion entstehen.

Im Grunde bedeutet dies, dass es ratsam ist, Schmuck jeglicher Art so weit wie möglich vom Wasser fernzuhalten. Schmuck aus Kunstharz übersteht den Kontakt mit Wasser sehr gut, aber eine ständige oder wiederholte Einwirkung von Wasser über einen längeren Zeitraum kann Teile des Kunstharzschmucks beschädigen.

Valentin
Valentin
Hi, ich bin ein Professioneller Prop-Maker und Designer für die Entertainment- und Marketingindustrie. Auf Craftknights.com teile ich mein Wissen über Holzbearbeitung, Programmieren, Basteln, Modelieren, und mehr.

Schreibe einen Kommentar